Low Carb Rezept: Zucchini Baguette

Rezept für ein Zucchini Baguette

Ich versuche momentan wenig Kohlenhydrate zu essen und diese “schweren Kalorien” durch Gemüse und Obst zu ersetzen und stelle euch heute ein neues leckeres Rezept vor. Das Zucchini Baguette. Ich geb`s zu: Es fällt mir nicht immer besonders leicht. Vor allem auf Nudeln und Brot mag ich nur ungern verzichten. Auf der Suche nach einer Alternative zu den Kohlenhydraten bin ich des Öfteren schon auf die Zucchini gestoßen. Sie ist gesund, kalorienarm und enthält kaum Kohlenhydrate. Sie ist also der perfekte Ersatz!

Da ich selbst auch voll berufstätig bin, habe ich selten Zeit, stundenlang in der Küche zu stehen und irgendwelche Menü`s zu kreieren. Mein Essen muss gesund sein, gut schmecken, satt machen und schnell gehen.

Früher hab ich mir abends sehr gerne ein Baguette mit Tomate, Mozzarella und Basilikum belegt. Heute stelle ich euch dazu eine gesunde Alternative vor: Das Zucchini Baguette!

Was brauchst du für das Zucchini Baguette?

Zucchini Baguette

Zutaten für zwei Personen:

  • 2 große Zuchinis
  • 4 große Tomaten
  • 1-2 Packungen Mozzarella
  • Etwas Olivenöl
  • Basilikum und weitere Kräuter

Wie schnell geht das?

Die Arbeitszeit beträgt ca. 10 Minuten und die Backzeit ca. 15-20 Minuten.

Aufwand? Sehr simpel!

Wie bereite ich das Zucchini Baguette zu?

Zuerst solltest du deinen Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen. Anschließend halbieren wir die Zucchini und legen Sie auf das Backblech. Die Tomaten und den Mozzarella schneiden wir in scheiben. Anschließend beträufeln wir die Zucchini mit etwas Olivenöl und würzen sie mit Salz und Pfeffer. Nun legen wir die Tomaten- und Mozzarellascheiben immer abwechselnd auf unser „Baguette“. Nun geben wir noch ein paar Kräuter und Basilikum obendrauf.

Nach ca. 15- 20 Minuten Backzeit sind die Zucchini Baguettes fertig! Genieß es.

Zucchini Baguette Zucchini Baguette

Übrigens kannst du das Zucchini Baguette natürlich auch auf deine Art zubereiten. Sehr lecker schmeckt das ganze in folgenden Varianten:

  • Mit Tomate, Oliven und Feta
  • Mit Paprikagemüse
  • Mit Rucola, Parmaschinken und Parmesan

Was sagst du zu diesem leckeren Low Carb Rezept? Ich esse es sehr gerne abends und fühle mich danach auch total gut. Ich bin nicht vollgefressen oder kaputt, sondern bereit für mein Training oder ein Treffen mit Freunden!
Was sagst du zum Zucchini Baguette? Hast du es schon probiert? Und hast du noch weitere Ideen, wie man es verfeinern kann? Ich freu mich auf deinen Kommentar!

3 Comments

  • Lynn sagt:

    Hallo Sandra,
    die sehen ja toll aus! Ich finde die Idee den Pizzaboden einfach durch Zucchini zu ersetzen richtig klasse. So bekommt der Körper wenigstens noch ein paar gesunde Vitamine und Mineralstoffe, die er aus dem normalen Pizzaboden nie bekommen würde. Dein Blog gefällt mir übrigens richtig gut!
    Liebste Grüße,
    Lynn |

    • Sandra sagt:

      Hi Lynn,

      ja, das stimmt! Das geht eigentlich auch mit sehr vielen Dingen, wenn man ein bisschen darüber nachdenkt:
      Zum Beispiel “Zudeln” (geraspelte Zucchini) statt Nudeln :-).
      Vielen Dank, dass freut mich total!

      Liebe Grüße,
      Sandra

  • MelanieaufReisen sagt:

    Ich finde das ist wirklich ne klasse Idee. Werde ich heute abend gleich mal ausprobieren. Jetzt weiß ich, was ich mit der Zuccini im Kühlschrank mache und evtl kann ich meinen Sohn und Freund auch davon überzeugen wenigstens zu probieren.

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar