Lohnt sich ein Stopover in Singapur?

Marina Bay Sands, Singapur

Du planst einen Stopover in Singapur? Hier trifft Tradition auf Moderne: alte Gebäude wurden erhalten und es wurden komplette Stadtteile neu geplant und erbaut. Viele stellen sich Singapur als eine hochmoderne, futuristische Stadt vor. Ist es zum Teil auch, wenn man die Marina Bay besucht. Es gibt aber auch andere Seiten von Singapur: zwielichtige Viertel und andere Gebräuche.

LOHNT SICH SINGAPUR?

IST DAS WAS FÜR MICH?

GEFÄLLT MIR DAS? 

Mit diesem Beitrag möchte ich dir einen kleinen Überblick über Singapur zu verschaffen und dir dabei helfen, herauszufinden, ob Singapur dein nächstes Reiseziel wird.

Ich möchte dir einige sehenswerte und interessante Dinge über Singapur erzählen, aber auch die Schattenseiten aufzeigen. Schlussendlich musst du für dich selbst entscheiden, ob Singapur etwas für dich ist. Ich liefere dir dazu lediglich ein paar Informationen ;).

Was jeder über Singapur wissen sollte

Singapur ist ein Stadtstaat und wurde von Stadtplanern genauestens konzipiert und geplant. Nichts in dieser Stadt würde sich nicht dort befinden wo es ist, wenn es dort nicht sein sollte. Jeder Quadratmeter ist genau durchgeplant. Dies ist deshalb so wichtig, weil Singapur eine sehr kleine Fläche an Land, aber viele Einwohner hat. Darum gibt es auch viele geplante Wohnblocks und die Fläche von Singapur wird jährlich auf dem Wasser durch künstliche Bauten erweitert. Sehr zu empfehlen ist hierzu ein kostenloser Besuch der Singapur National Galerie.

Trotz der hohen Einwohnerzahlen gibt es in Singapur viele schöne Grün- und Wasserflächen. Rund um den Singapore River kann man toll spazieren gehen und die moderne Architektur bewundern. Auch ein Besuch des Fort Canning Park oder des botanischen Garten ist sehr zu empfehlen: Hier findest du fast endlose Grünflächen und seltene Pflanzen- und Baumarten.

Stopover in Singapur

In Singapur ist es SEHR heiß. Es herrscht das ganze Jahr über tropisches Klima. Verträgst du eine solche Hitze? Ich selbst vertrage sie gut und doch habe ich nach jedem Schritt im Freien sofort angefangen zu schwitzen. Da fand ich die Hitze in Dubai um einiges erträglicher.

Der Stadtstaat Singapur ist für seine strengen Regeln weltweit bekannt: Wer in der Metro isst, die Klospülung nicht betätigt oder Kaugummi besitzt, muss mit hohen Strafen von bis zu 1000 SD Strafe rechnen. Auf Drogenhandel steht die Todesstrafe. Auch deshalb gilt Singapur als eine sehr saubere und sichere Stadt.

Das Preisniveau in Singapur ist relativ hoch: Das Pro-Kopf-Einkommen ist eines der höchsten weltweit. Je nach dem, wo du übernachten und essen gehen willst, kannst du sehr viel Geld ausgeben. Es gibt aber auch viele Möglichkeiten, gut und günstig in Singapur unterwegs zu sein. Wir waren während unserem Aufenthalt im Hotel Fragrance Ruby. Es liegt in einem zwielichtigen Viertel, hat aber ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wir haben 40 Euro für das Doppelzimmer bezahlt, was für Singapurs Verhältnisse wirklich günstig ist. Auch beim Essen kannst du einiges sparen: Am BoatQuay kostet dich ein Essen im Restaurant bis zu 50 Euro und in Chinatown kannst du gute und günstige Gerichte bereits ab 3 Euro finden. Alkohol ist ebenfalls sehr teuer in Singapur.

Stopover in Singapur

Highlights & Sehenswürdigkeiten gibt es in Singapur sehr viele

In Singapur gibt es aber auch sehr viel zu Sehen und Erleben. Fast kein Wunsch bleibt unerfüllt: Ob baden auf der künstlichen Insel Sentosa, die modernen Gebäude der Marina Bay besichtigen oder Shoppen auf der Orchard Road. Außerdem gibt es noch Chinatown (wirklich sehr empfehlenswert) und Little India. In der Löwenstadt werden dir die Ideen für Ausflüge nicht so schnell ausgehen. Auch der Singapore Zoo ist weltweit bekannt und zeigt dir Tiere in einer Art natürlichen Umgebung.

Stopover in Singapur

Trotz der tollen touristischen Aktivitäten und der aufsteigenden Metropole hat Singapur auch Schattenseiten. Diese findest du vor allem in den zwielichtigen Vierteln Geylang und Katong. Im Osten der Insel bekommst du Dinge zu Gesicht, die du in dieser sauberen und geordneten Metropole niemals vermutet hättest: zahlreiche Prostituierte und viel mehr Dreck als in den anderen Gebieten.

Im Rotlichtviertel Singapurs haben wir selbst einiges gesehen und erlebt, dass uns schockiert hat. Ein Junge, schätzungsweise 20 Jahre alt, spricht viele Männer an und fragt, ob sie Lust auf Sex hätten. Dahinter stehen vier junge Mädchen zwischen 15 und 25 wie im Schaufenster da. Man solle sich doch eine aussuchen und sie mitnehmen. Die Mädchen blicken beschämt zu Boden. Sie sind noch viel zu jung.

Nunja. Ich denke jeder sollte wissen, dass es in allen Metropolen und Großstädten solche Schattenseiten gibt.

ES IST EBEN NICHT ALLES GOLD WAS GLÄNZT.

Lohnt sich nun ein Stopover in Singapur? Ja!

Singapur ist eine aufstrebende Metropole und wird ein immer beliebteres Reiseziel. Die vielen Möglichkeiten und Sehenswürdigkeiten sind Gründe dafür. Auch der Luxus und das warme Klima sind für viele Leute wichtig. Durch die Marina Bay und das berühmte Marina Bay and Sands Hotel ist Singapur in den letzten Jahren immer bekannter geworden. Singapur ist durchaus sehenswert. Für den einen mehr, für den anderen weniger.

Also:

INFORMIERE DICH

Über Singapur. Die Sehenswürdigkeiten.

Die Stadt. Die Preise und Unterkünfte. Deine Möglichkeiten.

Und du wirst herausfinden, ob Singapur etwas für dich ist.

Mir persönlich hat es in Singapur gut gefallen. Ich war für 7 Tage in der Stadt, was mir im nach hinein aber etwas zu lang war. Manche Sachen in Singapur sind einfach unnötig, wie das Gardens by the Bay. Andere Sachen sind Top. Das allergrößte war für mich das KUDETA, die Aussichtsterasse des Marina Bay and Sands Hotel. Der Blick ist wirklich unbeschreiblich.

Nun bist aber du dran: entscheide dich.

Stopover in Singapur

Schreibe mir doch in den Kommentaren, wie du über Singapur denkst und ob dir mein Beitrag geholfen hat. Ich freue mich darüber.

Oder warst du selbst schon in Singapur? Lohnt sich ein Stopover in Singapur? Dann sage mir doch einfach, wie es dir gefallen hat und was dir dort aufgefallen ist.

 

4 Comments

  • Silma sagt:

    Mir hat Singapur sehr gefallen und werde sogar im März 2016 wieder ein paar Tage dort verbringen, bevor meine Kreuzfahrt startet. Ich hader nur noch damit, ob ich mir das Marina Bay Sands gönne, denn es ist exorbitant teuer aber der Pool ist schon der Hammer. Komme ich jemals wieder dahin? Das Leben ist eigentlich zu kurz, wenn man es recht bedenkt….. Hach, Luxusprobleme sind schon was tolles. 😉
    Vielen Dank für die vielen Artikel über Singapur!

    • Sandra sagt:

      Liebe Silma,

      es freut mich wirklich sehr, dass dir die Artikel so gut gefallen!
      Ja mir hat es auch ganz gut gefallen..vor allem die Marina Bay fand ich sehr beeindruckend!
      Also wenn ich wieder nach Singapur komme, dann werd ich mir das Hotel für eine Nacht gönnen.
      Ich glaub dieses Gefühl und der Ausblick vom Pool sind einfach gigantisch!

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Singapur!
      Und wenn du dir das Hotel gönnst, dann sag mir doch Bescheid, ob es sich gelohnt hat :-)

      Liebe Grüße,
      Sandra

  • Silma sagt:

    Hallo Sandra,
    das mache ich gerne. Ich bin inzwischen zu 100% sicher, dass ich das mache, wenigstens für eine Nacht.! :-)
    Liebe Grüße
    Silma

    • Sandra sagt:

      Liebe Silma,

      ich denke das wird ein unvergessliches Erlebnis & ich bin schon gespannt darauf,was du erzählst!
      Früher oder später wird’s mich sicher auch noch dorthin verschlagen…:-)

      Liebe Grüße,
      Sandra

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar