Sri Lanka Reisetipps- Das musst du gesehen haben

Titelbild

Gastbeitrag von Tatjana von Zielungewiss.de mit den besten Sri Lanka Reisetipps.

Sri Lanka, die Perle des indischen Ozeans. Für mich trägt die Insel Sri Lanka zurecht diesen Namen.
Sie ist sehr vielfältig und für jeden Urlaubstyp geeignet. Egal, ob du Badeurlaub an tropischen Stränden machen möchtest, der Wandertyp bist oder Sri Lanka für den Wassersport entdecken willst. Du findest auf jeden Fall den passenden Fleck für deine Ansprüche.

Sri Lanka hat so vieles zu bieten, doch musste ich eine ganze Weile überlegen, was ich dir für diese wunderbare Insel empfehlen kann. Sollen es die typischen Sehenswürdigkeiten sein, die du überall in jedem Reiseführer lesen kannst? Oder doch die Besonderheiten, die mir im Kopf geblieben sind?

Da ich nun schon mehrmals in Sri Lanka war und so Manches gesehen und erlebt habe, entschied ich mich, dir meine kleinen und großen Highlights dieses Landes zu zeigen. Natürlich ist da auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit aus dem Reiseführer dabei.

Sri Lanka Reisetipps – Das kulturelle Dreieck von Sri Lanka

Sri Lanka Reisetipps

Wenn du die geschichtliche Seite von Sri Lanka entdecken möchtest, dann besuche das kulturelle Dreieck. Hier planst du lieber ein paar Tage mehr ein, um alle Orte besichtigen zu können.

Polonnaruwa, die alte Königsstadt mit seinen Überresten von großen Stupas, Tempeln, Buddha Statuen und des einstigen Palastes. Riesige Ruinen säumen die gesamte Fläche. Das archäologische Areal ist wie ein großes Museum im Freien. Nicht umsonst zählt Polonnaruwa zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Sri Lanka Reisetipps

Außerdem gibt es sehr viele Höhlentempel im kulturellen Dreieck. Den Höhlentempel in Dambulla kann ich dir empfehlen. Er liegt auf einem Hügel, den du über Stufen erreichst.

 

Sri Lanka Reisetipps

Liegende, sitzende oder stehende Buddhas in allen Größen kannst du sehen. Aber auch die wundervolle Aussicht mit grünen Reisfeldern, Palmen und Bäumen solltest du bestaunen.

Nicht zu vergessen: Sigiriya. Der Löwenfelsen von Sri Lanka ist eine ehemalige Festung, die auf einem 200 m hohen Monolith erschaffen wurde. Das Plateau erreichst du nach 1.860 Stufen, die du entlang der Felswand in die Höhe steigst. Auf dem Felsen angekommen, lässt sich das damalige Palastgebäude nur noch erahnen. Bis auf die Grundmauern ist nicht mehr viel zu erkennen. Doch lohnt sich der Aufstieg, schon alleine wegen der Aussicht: Sie ist gigantisch.
Falls du allerdings an Höhenangst leidest, dann ist diese Attraktion nichts für dich. Mir war der Aufstieg auf den Stahltreppen auch nicht so ganz geheuer.

Sri Lanka Reisetipps – Die Natur und die Tierwelt bestaunen

Sri Lanka hat eine unglaublich schöne und vielfältige Natur. Jede Region ist anders. Im Süden die palmenumsäumten Strände, im Hochland die saftig grünen Teeplantagen und im Osten ist die Landschaft ein großer Dschungel, aber auch karg und trocken.

Durch die vielen Nationalparks und Naturschutzgebiete in Sri Lanka kannst du bei einer Safari unzählige verschiedene Tiere sehen. Ob Elefanten, Büffel, Krokodile, Sambar-Hirsche, Vögel, Affen, Schlangen, Warane oder sogar Leoparden, die Tierwelt hat in diesem Land viel zu bieten.

Der wohl bekannteste und größte Nationalpark auf der Insel ist der Yala Nationalpark. Aber auch der kleinere, den Udawalawe Nationalpark kann ich empfehlen. Er hat mir ehrlich gesagt besser gefallen. Aber das ist Geschmackssache. Auf einer geführten Safari bist du mit dem Jeep zwischen drei bis vier Stunden im Park unterwegs.

Doch auch ohne Safari ist es in manchen Gebieten möglich, Elefanten in freier Wildbahn zu sehen. Einige Straßen führen durch Naturschutzgebiete und da kommt es schon einmal vor, dass ein Elefant deinen Weg kreuzt. Da kann keine Safari mithalten, wenn du unverhofft einen Elefanten am Straßenrand entdeckst. Ein grandioses Erlebnis!!!

Sri Lanka Reisetipps – Erkunde Sri Lanka mit dem Zug

Sri Lanka Reisetipps

Eines meiner Highlights auf meinen Reisen durch Sri Lanka war eindeutig das Zugfahren. Besonders die Strecke durch das Hochland ist ein Erlebnis.

Vorbei an unzähligen grünen Teeplantagen mit ihren Teepflückerinnen und Wasserfällen, tuckert die Bahn durch Tunnel, neben Felswänden, immer weiter in Richtung Berge. Nicht nur für Touristen ist diese Bahnfahrt ein Abenteuer. Nein, auch die Einheimischen sitzen gespannt am Fenster und bestaunen die Natur. Außerdem reist du mit dem Zug sehr günstig und bequem.

Sri Lanka Reisetipps – Diese Orte solltest du dir nicht entgehen lassen

Das kleine Städtchen Ella im Hochland mag ich besonders gerne. In den letzten Jahren wurde dieses Örtchen zwar mehr und mehr touristischer, doch hat es immer noch seinen Charme.
Wanderungen in Ella sind toll: Du kannst den Ella Rock besteigen oder den little Adam´s Peak erkunden. Oder du läufst einfach an den Schienen entlang und triffst nach etwa einer Stunde auf die Nine Arches Bridge.

Sri Lanka Reisetipps
Auch unzählige Teeplantagen gibt es zu bestaunen. Und wenn du dich dann fragst, wie aus den Unmengen von Teeblättern dein Tee entsteht, dann besuche die Teefabrik Halpewatte. Shiva, der dich durch die Teefabrik führt, erzählt dir mit voller Hingabe, alles über die Herstellung von Tee.

Und dann gibt es die Pilgerstätte für jegliche Religionen. Den Adam´s Peak – Sri Pada. Über 5.000 Stufen erreichst du den heiligen Gipfel Sri Lankas. Einheimische, wie auch Touristen steigen in Scharen während der Pilgersaison den Berg hinauf. Die Saison beginnt vom Tag des Vollmondes im Dezember und endet mit dem Vollmondtag im Mai. In dieser Zeit ist der gesamte Weg beleuchtet und du kannst auch sehr gut Pausen, in unzähligen Teestuben, einlegen. Auch die Aussicht, einen wundervollen Sonnenaufgang zu bestaunen, ist groß.

Eigentlich bin ich kein Fan von Städten. Doch habe ich das Küstenstädtchen Galle lieben gelernt. Besonders das Galle Fort ist sehenswert. Es wurde von den Niederländern im 17. Jahrhundert erbaut. Mit seinen mächtigen Mauern und dem ansehnlichen Leuchtturm, lässt es sich sehr schön durch die Gassen, vorbei an Kirchen, Lädchen und Cafés, schlendern. Ein ruhiger Ort, im doch so turbulenten Sri Lanka.

Sri Lanka Reisetipps – Die fantastischen Strände

Sri Lanka Reisetipps

Ich verbringe die meiste Zeit in Meeresnähe. Am liebsten an den einsamen Stränden, die nicht perfekt sind. Gelblicher Sand, palmenumgeben mit rauem Meer. Aber auch den weißen Puderzuckerstrand mit ruhigem klarem Wasser, gibt es.

Schon seit Jahren ist die Westküste für Touristen sehr gut zu bereisen. In dieser Region gibt es mehrere Hotelanlagen, die perfekt für den Pauschaltourismus geeignet sind.

Weiter südlich findest du unzählige einsame, ruhige und traumhafte Strandbuchten, ganz für dich alleine. Ein bisschen Robinson Crusoe Feeling kommt da schon auf, wenn du bei den Palmen sitzt und eine Kokosnuss schlürfst.
Doch triffst du hier und da auch auf die Strände, mit Unmengen von Restaurants.

An der Ostküste kehrt so langsam wieder der Tourismus ein. Die Strände um Arugam Bay herum, locken viele Surfer an. Das Meer ist rau, doch kannst du an fantastischen, mit Felsen umgebenen Stränden, deinen Tag verbringen.

Sri Lanka Reisetipp: Mache einen Kochkurs

Reis und Curry sind das Nationalgericht von Sri Lanka. Ein Curry besteht aus mehreren unterschiedlichen kleinen Curries. Das Fleischcurry hat einen anderen Geschmack, als das Fischcurry oder die vegetarischen Varianten. Ähnlich sind sie sich alle ein wenig, doch ist die Zubereitung jedes Curries verschieden.

Ich esse sehr gerne Reis und Curry. Um also die Köstlichkeit auch mal alleine in meinen eigenen Kochtöpfen nachkochen zu können, machte ich einen Kochkurs. Ein tolles Erlebnis.

Kochkurse werden in jedem Ort auf der ganzen Insel angeboten. Du hast also freie Auswahl. Doch vergleiche die Angebote: Die Einen machen den Kochkurs mit mehreren Personen verbunden mit dem Einkauf auf dem Markt und bei dem Anderen hast du Privatunterricht.

Schönheiten, die ich noch entdecken möchte

Sri Lanka hat unzählige Schönheiten im ganzen Land verstreut. Auch ich habe noch nicht alles auf dieser schönen Insel entdeckt. Auf jeder Fahrt durch das Land erhasche ich im Blickwinkel immer wieder faszinierende Tempel. Wie der Tempel in Matale. Wenn du auf dem Weg von Kandy nach Dambulla bist und in Matale ein paar Stunden einplanen kannst, dann schau dir den wundervollen hinduistischen Tempel an: Er ist wunderschön und farbenfroh.

Ebenso habe ich es bei meinem 6-monatigen Aufenthalt in Sri Lanka nicht geschafft in das Schnorchelrevier von Pigeon Island zu kommen. Doch höre ich immer wieder davon, dass es dort Unmengen von bunten Fischen, Korallen und Schildkröten zu sehen gibt. Somit lohnt sich sicher auch ein Ausflug zum Schnorcheln dorthin.

Und das bisher noch nicht so touristische Jaffna steht auch noch auf meiner Entdeckungsliste. Durch einen einheimischen Freund erfuhr ich, dass der Norden von Sri Lanka ein absolutes Highlight sein muss. Er selbst kommt aus Jaffna und hat nur tolles darüber berichtet.

Sri Lanka Reisetipps

Sri Lanka ist ein wundervolles Land. Auf kleinstem Raum, hast du die Möglichkeit einen Strandurlaub zu verbringen, Wanderungen zu machen oder auf einer Safari wilde Tiere zu entdecken. Da diese Insel so vielfältig ist und es viel zu erkunden gibt, würde ich eine Reisedauer von mindesten 3 Wochen empfehlen.

Über Tatjana und zielungewiss.de

Das bin ich

Ich bin Tatjana und schreibe auf meinem Blog Zielungewiss.de über meine Reisen und meine Gefühlswelt. Ich hörte auf mein Herz und entdecke nun die Schönheiten unseres Planeten. Da ich mich 2011 auf Anhieb in Sri Lanka verliebte, komme ich immer wieder gerne hierher zurück. Dieses Land hat mich einfach in seinen Bann gezogen.

Wenn du mich auf meinen Reisen begleiten willst, dann schau doch auch bei Facebook und Instagram vorbei.

Kannst du noch weitere Highlights in Sri Lanka empfehlen oder kennst du noch weitere Sri Lanka Reisetipps? Was darf man sich in Sri Lanka nicht entgehen lassen? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar