Welche Reisekamera ist gut für den Urlaub?

Die beste Reisekamera für den Urlaub

Es gibt sehr viele Kameras da draußen und die perfekte Reisekamera ist nicht so leicht zu finden. Bist du gerade am Planen deiner Reise und weißt nicht, welche Kamera dein optimaler Begleiter ist? Du wirst auf deiner Reise sicherlich einige wunderschöne, einzigartige Fotomotive vor die Linse bekommen. Da wäre es doch schade, wenn deine Fotos unscharf oder verpixelt wären. Urlaubsfotos sollen leuchten, tolle Farben aufzeigen, scharf sein und vor allem: Die schönsten Momente einsammeln, die du dort erlebst.

Damit du dir deine Bilder später dann am liebsten tausend Mal anschaust, möchte ich dir heute ein paar Tipps zum Kauf deiner Kamera geben. Auch kannst du mit deinen eigenen Bilder deine Wohnung aufpeppen und dekorieren.

Reisekamera- Was ist also wirklich wichtig?

Reisekamera

  • Der Akku: Für mich ist dieser Punkt besonders wichtig. Ich möchte, dass mein Akku möglichst lange hält. Ich habe nämlich nicht die Möglichkeit und auch keine Lust, jeden Tag den Akku wieder aufzuladen. Ich habe übrigens auch immer einen Ersatzakku dabei. Hier solltest du darauf achten, dass der Akku möglichst lange hält und dir am besten gleich einen Ersatzakku dazu bestellen.

 

  • Größe & Gewicht: Umso leichter und kleiner die Kamera, umso besser. Du möchtest deine Kamera ja immer dabei haben, ohne dass sie stört! So kannst du eine kleine Kamera auch mal in die Handtasche oder einen kleinen Rucksack stecken. Mit der Spiegelreflex ist das schon schwieriger. In den Rucksack passt sie gerade noch hinein.

 

  • Einstellungsmöglichkeiten: Damit du nicht nur ein Foto schießen kannst, sondern grandiose Bilder mit den perfekten Einstellungen machst. Hier solltest du darauf achten, dass verschiedene Einstellungen und Umstellungen möglich sind wie zum Beispiel: Ein Sportmodus, Ein Nachtmodus, Beleuchtung/Blitz und die Schärfe.
  • Rauschverhalten: Megapixel war gestern! Viel wichtiger sind heute eine großer Bildsensor und eine hohe ISO.
  • Bildschirm: Mir persönlich ist auch wichtig, dass der Bildschirm der Kamera relativ groß ist, weil ich dann direkt nach der Aufnahme sehen kann, ob das Bild was geworden ist.

Die schlechte Nachricht: Die perfekte Kamera gibt es nicht!

Mein Reisekamera: Die Canon EOS 600D

Ich liebe die Kamera! Sie macht grandiose und sehr scharfe Bilder. Der Akku hält relativ lange und ich kann sehr viel individuell einstellen. Der einzige Nachteil: Die Kamera ist sehr unhandlich. Eingepackt in die Kameratasche ist das schon sehr groß und schwer. Manchmal nervt es mich wieder, sie herum zu tragen. Aber: Was tut man nicht alles für schöne Bilder;).

Zusätzlich habe ich noch:

Die Kamera gibt`s übrigens ab 400 Euro…

 

Die Kompaktkamera: Sony DSC HX 50

Ich selbst habe diese Kamera noch nicht getestet, habe aber von vielen Freunden und Bekannten gehört, dass dies die beste Kompaktkamera ist. Für rund 200 Euro bekommst du auch relativ viel geboten. Einzig die Auflösung ist bei großen Formaten nicht mehr so scharf. Dafür ist die Kamera klein, leicht und handlich. Kompakt eben.

Die Kamera für Adrenalinjunkies: GO PRO

Mit dieser kleinen Kamera kannst du tolle Videos drehen- egal wo: beim Tauchen, beim Skydive, beim Roller fahren…Die Kamera ist sehr klein & robust. Du kannst Sie überall hin mitnehmen und die Qualität der Videos ist wirklich sehr gut! Leider finde ich persönlich die Bilder von der GoPro nicht so toll, weshalb ich die GoPro eigentlich nur für Videos oder eben für Unterwasserbilder nutze.

Die GOPRO gibt’s ab 350 Euro.

Zusätzlich empfehle ich dir :

Noch keine Ahnung, welche Kamera zu dir passt?

Du hast bereits eine klasse Kamera und suchst Tipps zum Fotografieren? Zwei deutsche Reiseblogger haben einen großen Fotokurs mit etlichen Tipps zum Fotografieren, perfekten Bildausschnitt und mehr aufgezogen.

Hier bekommst du alle Infos zum Fotokurs!

 

Hast du noch weitere Tipps für tolle Reisefotos? Welche Kamera nutzt du auf Reisen? Hinterlass mir doch einfach einen Kommentar dazu!

4 Comments

  • Liebe Sandra,

    sehr cooler Artikel! Ich hab ja mittlerweile die Sony alpha 5100 und bin so unglaublich zufrieden damit. Ich würde sie nie wieder hergeben, so schön leicht und handlich wie sie ist. Das Gewicht ist für mich ehrlich gesagt der Hauptgrund, warum ich mich gegen eine klobige Spiegelreflex entschieden habe…

    LG, Melanie

    • Sandra sagt:

      Liebe Melanie,

      ja, das Gewicht stört mich auch ein bisschen..aber das fotografieren mit der Spiegelreflex macht einfach unglaublich viel Spaß :) Die Sony Alpha werde ich mir aber auch mal anschauen. Danke für den Tipp!

      Viele Grüße,
      Sandra

  • Oliver sagt:

    Hi,

    ich habe seit neuestem die Canon G7X, die ich jetzte am Wochenende in München richtig testen konnte. Mal abgesehen von der kompakten Bausweise und Gimmiks, wie ein drehbares Display und ettlichen Filtern, macht diese Kamera Bilder auf Spiegelreflex Niveau. Ich bin sehr zufrieden.

    Liebe Grüße

    Olli

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar