Preise in Südafrika- Kosten einer Mietwagenreise

Mietwagenrundreise Südafrika

Eines meiner schönsten und vielfältigsten Reiseziele bisher war auf jeden Fall Südafrika und auch die Preise in Südafrika sind sehr niedrig. In diesem wunderschönen Land findest du wilde Tiere im Krüger Nationalpark, wunderschöne Berge, hohe Wellen für Surfer, Delfine, Pinguine, Haie und natürlich den weltweit bekannten Tafelberg in Kapstadt. Wir waren während unserer Weltreise insgesamt 3,5 Wochen von Johannesburg bis nach Kapstadt unterwegs und haben dort so einige unvergessliche, ganz besondere Dinge erlebt. Was genau, das erfährst du hier.

Viele von euch haben mich gefragt, was so eine Reise nach Südafrika eigentlich kostet und wie die Preise in Südafrika sind. Eine pauschale Antwort darauf kann ich nicht geben. In Südafrika gibt es private Game Lodges, welche locker 200 Euro pro Nacht kosten, aber es gibt auch Hostels, Campingplätze und kleine B&Bs für rund 30 Euro.

Ich persönlich empfand Südafrika als sehr günstig. Klar, es ist nicht so günstig wie zum Beispiel Bali oder in Thailand, aber im Vergleich zu den USA, Australien und anderen typischen Zielen kommst du in Südafrika mit wenig Geld super zurecht.

In diesem Beitrag verrate ich dir ein paar Tipps wie du Geld bei den Eintritten sparen kannst, wo du gute und günstige Unterkünfte für Südafrika findest und was so eine Reise nach Südafrika kosten kann.

1. Preise in Südafrika- Günstige Flüge solltet ihr frühzeitig buchen

Preise in Südafrika Cape Agulhas

Von Deutschland aus findest du zahlreiche Flugangebote ab ca. 450 Euro. Flüge nach Johannesburg sind etwas günstiger als nach Kapstadt und Direktflüge kosten gleich noch einmal knapp 150 Euro mehr. Wer etwas mehr Zeit zur Verfügung hat, dem empfehle ich, nach Johannesburg zu fliegen und von dort bis nach Kapstadt zu fahren. Anschließend kannst du von Kapstadt direkt nach Hause fliegen. Oft wird es günstiger, wenn du den Hin- und Rückflug zum selben Flughafen wählst.
Auch gibt es einige Flüge mit meiner Lieblingsairline Ethiad, bei denen man bis zu 20 Stunden Aufenthalt in Abu Dhabi haben kann. Dies ist eine super Option für alle, die Abu Dhabi noch gerne mitnehmen und an einem Tag entdecken möchten.

Somit solltest du für den Hin-und Rückflug zwischen 450 und 800 Euro (je nach Saison) einplanen.

-> Hier geht`s zu meinem Beitrag: Günstige Flüge finden

2. Eine Rundreise mit dem Mietwagen, Bus oder Camper?

Preise in Südafrika

Wer wirklich viel von Land und Leuten sehen möchte, der sollte sich unbedingt einen Mietwagen oder einen Camper besorgen. Einen Kleinwagen bekommst du pro Woche so für ca. 100 Euro.
Wichtig: Die Straßenverhältnisse in Südafrika sind nicht wie in Europa. Rund um Kapstadt und um die Garden Route sind die Straßen gut ausgebaut und du kommst im Normalfall mit einem Kleinwagen zurecht. Im Nord-Osten Südafrikas sieht das etwas anders aus: Die Straßen haben oft riesige Schlaglöcher, es liegen Steine und Müll herum und manche Straßen sind nicht einmal geteert. Wer in den Nationalparks Wildlife fernab der Touristenpfade sehen möchte, muss auch die sogenannten Sandroads nehmen, welche nicht für den Kleinwagen geeignet sind. Hier solltest du dir genau überlegen, ob ein 4WD nicht sinnvoller ist. Diesen gibt’s ab 60 Euro pro Tag.

Das günstigste Fortbewegungsmittel ist sicherlich der Backpacker-Bus BazBus. Dieser fährt von Johannesburg an der Küste bis nach Kapstadt entlang und hält an allen bekannten und beliebten Spots. Die Hop On-Hop Off Buspässe gibt`s ab 150 Euro hier.

Eine andere Möglichkeit wäre die Miete eines Campervans. Dies ist zwar eher untypisch aber dennoch möglich. Es gibt einige schön angelegte und gepflegte Campingplätze in Südafrika. Dadurch kannst du natürlich einige Übernachtungskosten sparen und dich selbst verpflegen.

Insgesamt solltest du für einen Mietwagen 100 Euro, für einen Geländewagen 400 Euro pro Woche veranschlagen. Die Buspreise hängen von deiner persönlichen Route ab.

-> Hier geht`s zum Mietwagencheck bei billiger-mietwagen.de

3. Preise in Südafrika für Hostels, schöne B&Bs und andere Unterkünfte

Preise in Südafrika

Die Übernachtungsmöglichkeiten in Südafrika sind sehr vielfältg. Es gibt private Lodges für 300 Euro pro Nacht genauso wie Hostels für 5 Euro pro Nacht. Wir haben während unserer Reise immer in kleinen, süßen B&Bs übernachtet und waren immer super zufrieden. Die Bed and Breakfast`s haben meist nur wenige Zimmer und werden sehr persönlich geführt. Für eine saubere und schöne Unterkunft mit einem europäischen Standard solltest du zwischen 30 und 60 Euro pro Nacht (für zwei Personen) einplanen. Rund um Johannesburg sind die Unterkünfte um einiges günstiger als in Kapstadt und an der Garden Route.

Eine andere tolle Möglichkeit sind Privatunterkünfte über AirBnb. Hier erhältst du einen persönlichen Gutschein in Höhe von 35 Dollar von mir. Danach kannst du direkt herumstöbern und schauen, was es für einzigartige Unterkünfte in Südafrika gibt.

Somit würde ich für die Unterkünfte einplanen:

  • Als Low-Budget Backpacker 10 Euro pro Nacht
  • Als Budgetreisende ohne hohen Anspruch: 30 bis 50 Euro pro Nacht (für Zwei!)
  • Als Komfortreisender für Hotels: 50-120 Euro pro Nacht (pro Doppelzimmer)
  • Ein Bungalow im Nationalpark ist meist einfach ausgestattet , aber vollkommen ausreichened und kostet so 50 bis 70 Euro pro Nacht

Preise in Südafrika für Eintritte und Nationalparks

Preise in Südafrika

Wer nach Südafrika reist, möchte meist auch einige Nationalparks und Naturschutzgebiete besuchen, um die wunderschöne Landschaft zu genießen. Je nach dem, wie lange du in Südafrika bleibt und was du vorhast, kann sich der Kauf einer WildCard für dich lohnen. Mit dieser Karte erhältst du in allen Nationalparks meist freien Eintritt oder Vergünstigungen. Die WildCard kostet für zwei Personen fast 200 Euro und lohnt sich meiner Meinung nach bei einem Aufenthalt von mindestens drei oder vier Wochen.

Hier findest du eine tolle Übersicht, um zu checken, ob sich die Karte für dich lohnt und hier findest du die Preisliste von sanparks.org.

Für wen sich der Kauf der Karte nicht lohnt, habe ich hier eine kleine Übersicht mit den wichtigsten Kosten und Sehenswürdigkeiten:

  • Eintritt für den Krüger Nationalpark pro Person und Tag: 18 Euro
  • Pinguine am Boulders Beach pro Person: ca 4 Euro pro Person
  • Kap der guten Hoffnung pro Person: ca. 7 Euro pro Person
  • Hluhluwe-iMfolozi Park pro Tag: ca 8 Euro pro Person
  • Tsitsikamma Nationalpark: ca. 10 Euro pro Person

Hier kommt es natürlich darauf an, was du unternehmen möchtest und ob ihr zu zweit unterwegs seid. Bei uns hätten die einzelnen Eintrittspreise gleich viel gekostet wie die Wild Card. So haben wir die WildCard gekauft und haben so einen Grund vielleicht dieses Jahr schon wieder nach Südafrika zu reisen.
Weitere Eintrittspreise können anfallen für die Seilbahnfahrt auf den Tafelberg (Nur wer den Tafelberg zu Fuß erklimmt, hat ihn wirklich erlebt!), Busfahrten in den Städten, Aquaparks, private Tierparks, Township-Touren oder Bootsfahrten. Hier findest du meine Übersicht mit den Dingen, die du in Kapstadt nicht verpassen darfst!

Pro Person würde ich also 100 Euro für die WildCard und noch einmal 100 Euro für weitere Eintritte einplanen.

Reisekosten Südafrika- Essen und Trinken

Das Essen in Südafrika ist wirklich sehr lecker und auch günstig. Also hier musst du dir wirklich keine Gedanken machen. In einfachen Restaurants gibt es Burger, Pasta und Salate für ca. 3 bis 4 Euro und ein Softdrink oder ein Bier kostet meist nur einen Euro. So könnt ihr es euch hier richtig gut gehen lassen und schön schlemmen. Auch gibt es viele große Supermärkte, in denen du dir Getränke und Essen kaufen kannst, was aber gar nicht so viel günstiger ist.

Für das Essen und Trinken würde ich pro Person und Tag noch einmal so 12 bis 30 Euro veranschlagen. Das kommt auf eure Wünsche und euren Komfort an.

Was kostet eine Reise nach Südafrika? Die Antwort!

Wir waren insgesamt für 3,5 Wochen in Südafrika und haben umgerechnet pro Person ca. 1800 Euro ausgegeben. Damit konnten wir fast jeden Tag lecker Essen gehen, coole Ausflüge unternehmen und in schönen Bed & Breakfasts übernachten. Ich denke für diese lange Zeit sind 1800 Euro vergleichsweise echt wenig. Natürlich kannst du mit Bus & Hostels viel Geld sparen und dann vielleicht auch nur mit 1000 Euro reisen oder teure Hotels uns Edelrestaurants besuchen und wesentlich mehr ausgeben.

Preise in Südafrika

Auf jeden Fall solltest du noch einen Puffer mit einplanen, da oft unvorhergesehene Kosten kommen können. Auch musst du ab und zu Tanken, kaufst dir ein paar Mitbringsel oder muss Parkgebühren bezahlen.

Preise in Südafrika insgesamt:

  • Flug: 600 Euro (x2) = 1200 Euro
  • Mietwagen: 400 Euro
  • Unterkünfte: ca. 50 pro Nacht x 23 Nächte = 1150 Euro
  • WildCard: 200 Euro
  • Essen und Trinken: ca. 20 Euro pro Tag für 2 Personen = ca. 450 Euro
  • Tanken, Sonstiges: 350 Euro
  • 3700 Euro: 2 = 1850 Euro für 3,5 Wochen Südafrika

Ich hoffe mit diesem Beitrag konnte ich dir für deine Reiseplanung für Südafrika weiterhelfen. Nun kannst du dir eine kleine Liste mit deinen voraussichtlichen Ausgaben aufschreiben, um dein Budget etwas zu planen.

 

Hast du noch eine Frage zu den Preisen in Südafrika? Eine Reise in dieses wunderschöne Land kann ich dir nur an`s Herz legen: Es gibt dort solch wahnsinnig schöne Natur, wunderschöne Landschaften, Tiere und tolle Dinge zu sehen. In Südafrika durfte ich so einige Highlights erleben und ich freue mich, wenn ich bald mal wieder dort bin.

Wie viel hast du für deine Südafrika-Reise bezahlt? Hinterlass uns doch einen Kommentar, damit andere Reisende sich ein Bild davon machen können!

5 Comments

  • Du hast absolut recht – ich habe Südafrika auch als günstigeres Reiseland wahrgenommen. Besonders das Essen und die Getränke sind sehr günstig. Klar bei Hotels ist die Spanne enorm und bei den Kosten gibt es nach oben hin kaum Grenzen, aber wie Du ja auch geschrieben hast, gibt es sehr viele nette B&B´s für 50 Euro die Nacht. Besonders wenn man eh auf der Durchreise ist, reichen diese ja völlig aus. Die Fotos sind übrigens wie immer super schön!!
    Liebste Grüße
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com/

  • runterwegs sagt:

    Hallo Sandra,

    wir sind rund 5 Jahre durch Afrika gereist – mit unserem inzwischen 48 Jahre alten Allrad-LKW. Währenddessen waren wir mehrmals für einige Monate in Südafrika unterwegs. Wir haben zu zweit ingsesamt rund 1000 Euro/Monat in Südafrika ausgegeben. Viele Dinge, die in Deutschland recht viel kosten sind in Südafrika erschwinglich wie z.B. Rindfleischsteaks, Seafood, Craft Beer oder Artisan Coffee.
    Wir haben auf unserem Blog alle wichtigen Infos für eine Reise nach Südafrika zusammengestellt, die Deinen Artikel noch ergänzen: http://www.runterwegs.de/suedafrika-reise-wichtige-infos/

    Liebe Grüße,
    Verena & Patrick

    • Sandra sagt:

      Hallo ihr zwei,

      wow 5 Jahr ein Afrika? Das hört sich sehr abenteuerlich an! Wo wart ihr denn überall? Gern würde ich ein paar euer schönsten und vor allem unvergesslichen Erlebnisse erfahren 🙂
      Vielen Dank für eure Aufstellung- die ist echt gut!

      Liebe Grüße,
      Sandra

  • Zypresse sagt:

    Was ein hilfreicher Beitrag! Ja, Südafrika ist immer wieder eine Reise wert – und im Moment für uns (die Südafrikaner sehen das anders…) auch noch besonders günstig: vor einem Jahr bekam man für einen Euro rund 13 Rand, aktuell bekommt man 16 Rand (und zwischendurch stand der Kurs schon mal bei über 18 Rand für einen Euro). Neben Landschaft, Natur, Menschen also noch ein Grund für Reisen ans Kap!

    Was eine Reise nach Südafrika so kostet hatten wir bisher nie nachgehalten. Aber für unsere Tour im September 2015 haben wir „die Hosen runter“ gelassen. Und hier könnt Ihr sie nachlesen, unsere Kostenaufstellung: Was kostet eine Selbstfahrer-Rundreise in Südafrika? http://www.zypresseunterwegs.de/2015/10/12/was-kostet-eine-selbstfahrer-rundreise-in-s%C3%BCdafrika/

    Mit dem Kauf der Wildcard hat man ab dem Kaufdatum für 365 Tage unbeschränkten Eintritt zu den meisten Nationalparks und Naturschutzgebieten in Südafrika. Gerade wenn man längere Zeit in Südafrika unterwegs ist und dabei mehrere Parks besucht kann sich das lohnen. Hier habe ich mal mit den aktuellen Preisen seit November 2015 gerechnet: Lohnt für die Südafrika Reise eine Wildcard? http://www.zypresseunterwegs.de/2015/11/09/lohnt-f%C3%BCr-die-s%C3%BCdafrika-reise-eine-wildcard-reloaded/

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar