Alles, was du über die Wüstensafari in Dubai wissen musst

Wüste in Dubai, VAE

Rund um Dubai befindet sich nichts als Wüste und hier findest du alles zur Wüstensafari in Dubai. Es lohnt sich, dem Trubel der Stadt zu entkommen und die faszinierende Wüste zu erleben. Wo sonst bekommst du so einfach und so schnell wieder die Möglichkeit unendliche Sanddünen zu betrachten und mit dem Jeep durch die Wüste zu rasen. Ich möchte dir hier den Ablauf der touristisch geführten Tour durch die Wüste mit anschließendem Barbecue erzählen und dir die tollen Seiten sowie die Schattenseiten der Tour aufzeigen. So kannst du dir selbst eine Meinung bilden und für dich entscheiden, ob du solch eine Tour in deinem Dubai Urlaub gerne machen willst.

Wo buche ich am Besten eine Wüstensafari in Dubai?

Hier hast du die Qual der Wahl: Es gibt günstigere Anbieter und teurere. Die einen bieten eine Luxus-Safari mit Dinner, die anderen bieten Safaris zum selber fahren und wieder wo anders bekommst du die Tour etwas einfacher und günstiger. Ich denke, da solltest du dich ein bisschen bei getyourguide informieren und auch die Bewertungen lesen, um zu sehen, was zu dir passt. Ich habe damals die günstige Wüstensafari mit Barbecue im Beduinen-Camp für ca. 40 € auch bei getyourguide gebucht.

Mit dem Jeep mitten durch die Wüste

Gegen 15 Uhr sollte uns ein Fahrer am Hotel abholen. Gegen 15:30 wurden wir dann auch abgeholt und fuhren noch ein weiteres Hotel an, um ein paar Leute mit zu nehmen. Insgesamt waren wir nun sechs Leute und ein Fahrer im Jeep. Los geht’s! Nach einer Stunde Fahrt sind wir von der Autobahn runter an eine Art „Raststätte“ gekommen. Dort haben wir auf mehrere andere Jeeps getroffen, die mit uns gemeinsam fahren sollten. Nunja, die „Raststätte“ gehörte natürlich ebenfalls zur Veranstaltungscompany. Dort kannst du viele, viele überteuerte Touristenmitbringsel kaufen oder eben auf die wunderschöne und sehr saubere Toilette gehen. Auch Getränke oder Essen gibt es dort. Nach einer gefühlten Ewigkeit (wahrscheinlich, wenn sicher war, dass wirklich niemand mehr etwas kauft) ging es dann endlich in die Wüste! Die sechs Jeeps gaben ordentlich Gas und heizten über die Dünen. Es war wirklich beeindruckend! Du solltest aber auch einen ruhigen Magen haben, der so etwas verträgt…Ich kann jede Achterbahn fahren, aber bei der Jeepsafari wurde selbst mir etwas übel. Dennoch ist es wirklich ein Spaß und du hast einen grandiosen Blick! Wir haben insgesamt zwei Mal angehalten, um Fotos zu machen. Hier findest du ein paar Eindrücke:

Wüstensafari in Dubai

Wüstensafari in Dubai

Kamel reiten? Nein, Danke!

Nach der ein bis zweistündigen Fahrt durch die beeindruckenden Sanddünen sind wir am Beduinen-Camp angekommen. Wie ungefähr 400 weitere Personen auch. Naja, zu aller erst herrscht großes Gedrängel. Keiner weis, wo der andere ist und der Fahrer teilte uns mit, dass wir uns nach der Show wieder am Auto treffen würden. Schön, kein Problem! Es stehen hier ja nur ca. 80 andere weiße Jeeps.

Nach einer kurzen Zeit gewöhnst du dich aber an das kleine Chaos und kannst dir einen kleinen Überblick verschaffen: Dort, wo die ganzen Leute stehen, kannst du also Kamel reiten. Direkt daneben ist das große Camp, wo du dir Essen und Trinken kaufen kannst. Im Camp gibt es auch die Möglichkeiten Falken anzuschauen, Henna Tatoos machen zu lassen usw. Natürlich sind überall Fotografen unterwegs, die ihre Bilder später überteuert verkaufen wollen. Ok, gut. Wie war das mit den Kamelen? Du läufst also zu den vielen, vielen Menschen, die alle Kamel reiten wollen. Dort angekommen musst du ungefähr zehn Minuten warten und kannst auf das Kamel sitzen. Der Ritt“ geht dann einmal in einem kleinen Kreis herum und dauert vielleicht eine Minute. Sehr lohnenswert. Ein Foto macht der Fotograf natürlich auch. Schließlich willst du ja jedem zeigen, dass du schon auf einem Kamel geritten bist. Sehr glücklich sahen die Tiere auch nicht aus.

Irgendwo hab ich dann noch was von Sandboarden gehört. Geil! Wo? Leider konnte ich das Sandboarden bzw. die Boards nirgends entdecken. Schade eigentlich.

Im „Beduinencamp“: das Essen und eine Tanzshow

Den Sonnenuntergang schaust du dir am besten etwas abseits von einer hohen Sanddüne an. Dort hast du deine Ruhe und kannst ihn genießen. Gegen später läuft dann Musik und du kannst dich auf Teppiche setzen und etwas trinken. Und dann war das Essen fertig: 400 Menschen werden zu einem Zelt gescheucht und sollen sich alle anstellen. Mann und Frau getrennt. Das essen war eigentlich wirklich okay. Zum Nachtisch gab es sogar leckeres Obst.

Nach dem Essen startet dann die abendliche Tanzshow. Verschiedene Tänze werden von Darstellern vorgeführt. Die Tänze sind ganz nett anzuschauen und es werden auch immer wieder Leute auf die Bühne geholt. Alles in allem eine gelungene Show. Während dem Auftritt läuft eine Frau herum und versucht ihre Fotos für 20 Euro zu verkaufen. Das war uns zu viel und am Ende bekamen wir das Bild für umgerechnet 3 Euro. Also Handeln nicht vergessen!

Wüstensafari in Dubai

Gegen 21 Uhr war der Ausflug dann vorbei. Alle liefen aus dem Camp und suchten ihren Guide. Gar nicht so einfach bei 400 Menschen. Am Ende saß dann jeder wieder im Jeep und wurde sicher nach Hause gebracht.

Lohnt sich die Wüstensafari in Dubai oder nicht?

Ich würde sagen ja. Es ist zwar eine touristische Tour, wo wie immer versucht wird, aus allem Geld zu machen. Aber was erwartest du dir denn für 40 Euro? Eine abenteuerliche Fahrt durch die Wüste, eine Tanzshow und sogar Abendessen sind ja schon mit dabei. Für mich war es alles in allem ein gelungener Ausflug! Du musst natürlich über ein paar Sachen hinwegsehen. Aber dennoch ist es ein einmaliges, schönes Erlebnis, dass du nicht alle Tage machen kannst!

Es gibt auch Möglichkeiten, eine Wüstentour am Rande von Dubai selbst zu planen. Mehr Infos darüber findest du hier 

 

Hast du noch Fragen zur Wüstensafari in Dubai? Dann stell mir gerne deine Frage in den Kommentaren.

Hier erfährst du übrigens mehr über die Sehenswürdigkeiten in Dubai und die wichtigsten Fakten über Dubai.

 

3 Comments

  • Hi Sandra,

    Ich habe dieses Jahr exakt die gleiche Tour miterlebt. Ich fand das Camp furchtbar und würde es nicht weiter empfehlen. Massenabfertigung pur. Von Wüstenromantik keine Spur. Wir waren total enttäuscht.

    Wenn du Lust hast, kannst du ja mal unsere Sicht auf den Ausflug nachlesen:
    https://www.erkunde-die-welt.de/2016/05/08/wuestensafari-dubai/

    Lg Michael

    • Sandra sagt:

      Hi Michael,
      vielen Dank für dein Feedback zur Tour.
      Wie ich schon beschrieben habe, kann man für 40 Euro nicht besonders viel erwarten. Dafür war die Tour ganz gut- es gibt aber sicherlich bessere. Das coolste Abenteuer wäre sicherlich, die auf eigene Faust mit dem Jeep in die Wüste zu fahren 🙂
      Das will ich mal noch unbedingt machen…
      Liebe Grüße,
      Sandra

  • H.J.Herrmann sagt:

    Hi , Sandra wir haben diese Tour auch gebucht und müssen uns halt überraschen lassen. Was zieht man denn am besten an ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*