Aloha, Paradies! Hawaii Low Budget – Meine Tipps

Hawaii Low Budget? Ist möglich!

Die Inselkette Hawaii gehört zu den Traumzielen weltweit und ist für viele der Innbegriff vom Paradies. Es gibt dort traumhafte Strände, faszinierende Vulkanlandschaften, meterhohe Wellen zum Surfen und die besten Wanderwege überhaupt. Doch leider gilt Hawaii auch als eines der teuersten Reiseziele der Welt. Luxushotels, Edelrestaurants und die hohen Lebenshaltungskosten sind die Gründe dafür. Doch mit ein paar Tricks, kannst du Hawaii auch mit kleinem Budget bereisen und deinen Traum wahr werden lassen! In diesem Beitrag findest du allgemeine Tipps zum günstigen Reisen auf Hawaii und die Highlights der Inseln Oahu und Maui.

Die Reisebuchung

Grundsätzlich herrschen auf Hawaii ganzjährig Temperaturen zwischen 22 und 30 Grad und es gibt keine „schlechte Reisezeit“. Die beste Zeit für Hawaii ist dennoch zwischen September und Oktober, weil dort die Hotelpreise um bis zu 60 Prozent sinken. Am teuersten sind die Hotelpreise zwischen Dezember und April.

Günstige Flüge nach Hawaii

Hawaii Reisetipps

Flüge von Deutschland nach Hawaii mit Zwischenstopp findest du auf skyscanner so ab ca. 800 Euro. Viel günstiger wird es meist, wenn du zwei getrennte Flüge buchst: Einmal von Deutschland nach Los Angeles/San Francisco/Las Vegas und anschließend von dort nach Honolulu. Dies bedeutet zwar etwas mehr Stress am Flughafen und bei der Einreise, dafür kannst du aber oft mehrere Hundert Euro sparen! Von Insel zu Insel kommst du auf Hawaii ebenfalls nur mit dem Flieger. Die bekannteste Airline für Inslandsflüge auf Hawaii ist Hawaiian Airlines. Am besten du vergleichst die Preise hiefür direkt auf der Homepage. Tipp: Wenn du dich als Hawaiian Miles Member registrierst, kannst du dein Gepäck für nur 15 statt 25 Dollar pro Strecke einchecken.

Günstige Unterkünfte auf Hawaii

Hotels auf Hawaii und insbesondere direkt am Waikiki Beach sind unglaublich teuer, weshalb du deine Unterkünfte am besten vier Monate vor deiner Reise buchst. Die beste und günstigste Alternative ist AirBnb. Insbesondere auf Hawaii lohnt es sich, ein Zimmer oder ein ganzes Apartment zu mieten, da du dort auch kochen und meist kostenlos parken kannst. Parkplätze bei allen Waikiki-Beach Hotels kosten nämlich noch einmal 25 Dollar pro Tag! Mein ganz persönlicher Tipp: Diese AirBnb-Unterkunft auf Maui!

Ansonsten kannst du dir auch im Walmart ein Zelt für 40 USD kaufen und direkt am Strand campen. Viele Leute campieren direkt am Strand, sodass du auch hier einfach neue Leute kennen lernst. Diese Plätze sind nicht offiziell zum campen ausgewiesen, es wird aber auch nicht kontrolliert und ist somit von allen geduldet. Oft gibt es dort auch Duschen und Toiletten. Auch gibt es offizielle Campingplätze für ca. 15 USD pro Person und Tag. Dies ist sicherlich die günstigste Möglichkeit, um auf Hawaii zu übernachten.

Hawaii Low Budget: Fortbewegung auf Oahu und Maui

Hawaii Low Budget

Vom Flughafen Honolulu nach Waikiki Beach kommst du entweder mit einem Uber-Taxi für ca. 18 Euro oder du nimmst den Bus (Nr. 19 oder 20) für zwei Euro pro Person. Auch auf der Insel kannst du mit “The Bus” für ein paar Dollar einmal komplett um die Insel fahren. Der Bus hält an vielen bekannten Spots und Sehenswürdigkeiten, dafür bist du aber auch einige Stunden unterwegs. Ich empfehle dir auf jeden Fall einen Mietwagen oder auch einen Roller zu mieten. Roller sind um einiges günstiger und du sparst dir die teilweise horrende Parkgebühr. Die günstigsten Roller in Waikiki Beach findest du hier. Auf Maui kommst du an einem Mietwagen eigentlich nicht vorbei. Es gibt fast keine Busverbindungen, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Der Jeep Wrangler ist das typische Mietwagenauto auf Maui und sehr günstig zu mieten. Ansonsten bieten einige Hostess auch günstige Ausflüge auf den Inseln an.

Essen & Trinken auf Hawaii

Wenn du in Waikiki Beach Essen gehen möchtest, solltest du einen dicken Geldbeutel dabei haben. Fast alle Restaurants an der Promenade bieten überteuerte Speisen und Getränke an. Besser ist es hier entweder selbst zu kochen, in die Localrestaurants zu gehen oder etwas außerhalb essen zu gehen. Lebensmittel sind am günstigsten auf den lokalen Märkten oder im Walmart zu finden. Achtung: In den Supermärkten in Waikiki kostet ALLES (Sprit, Zigaretten, Donuts, Getränke..) rund 30% mehr, als auf der restlichen Insel. Ansonsten ist Subway, Panda Express und Co. in den Food Courts ebenfalls recht günstig.

Typische leckere Local-Restaurants auf Hawaii sind:

Highlights auf Oahu

Hawaii Reisetipps

  • Waikiki Beach: Jeder von euch kennt bestimmt den berühmten Waikiki Beach. Hier wurde das Surfen erfunden! Doch heute ist der Waikiki Beach nichts anderes als ein vollgestopfter Touristenort mit überteuerten Preisen und vielen, vielen Chinesen. Dennoch gehört ein Besuch von Waikiki einfach zum Hawaii Urlaub dazu.
  • Der Diamond Head: Ein sehr schöner und einfacher Wanderweg führt auf die Spitze eines Vulkankraters. Von dort aus hast du einen wahnsinnig tollen Blick auf Waikiki Beach und den Koko Head. Der Eintritt beträgt pro Person einen oder pro Auto fünf Dollar.
  • Wandern auf Hawaii: Weitere Wanderwege führen dich zum Koko Head, auf den Deadmanscatwalk oder auf die Haiku Stairs. Achtung, nicht alle Wege sind legal, aber unbedingt sehenswert! Mehr darüber findest du hier.
  • Die North Shore: An der Nordküste von Oahu kannst du einige weltklasse Surfer beobachten. Die bekannten Surfspots hier sind der Lanaika Beach oder der Sunset Beach.
  • Turtle Watching: Am Lanaika Beach kannst du riesige Schildkröten am Strand und beim schnorcheln beobachten. Verwechsle sie nicht mit Steinen ;).
  • Baden am Wailea Beach: Dieser wunderschöne feine Sandstrand mit türkisem Wasser ist ideal zum Baden und relaxen geeignet. Der Strand ist zum Glück nicht so überfüllt, wie im Süden.
  • Pearl Harbour: Am besten du schaust dir vor deiner Reise den Film noch einmal an, um deine Erinnerungen aufleben zu lassen. Die Besichtigung und der Kurzfilm des USS Arizona Memorial ist kostenlos. Zusätzlich kannst du vor Ort noch ein Fliegermuseum und andere Dinge besichtigen was zwischen 30 und 80 Dollar pro Person kostet. Das musst du selbst entscheiden, ob sich das für dich lohnt.

Highlights auf Maui

Hawaii Low Budget

  • Sonnenaufgang vom Haleakalā: Der Sonnenaufgang von der Spitze des Vulkans ist für viele das Highlight einer Mauireise. Ich persönlich fand den Sonnenaufgang nicht so spektakulär, aber dennoch war es sehr schön, die verschiedenen Vegetationszonen zu sehen. Hier werden viele Downhill-Biketouren angeboten, welche sich nicht wirklich lohnen. Warum? Es ist arschkalt! Früh morgens auf dem Gipfel hatte es minus 5 Grad, unten am Strand um die 26. Der Eintritt für den Nationalpark beträgt pro Auto 15 USD und ist 3 Tage lang gültig.
  • Whale-Watching: Während der Walsaison von Dezember bis März kannst du auf Maui viele Wale in der freien Wildbahn sehen. Dazu musst du keine Tour für 40 Dollar buchen. Du kannst ganz einfach von Lahaina oder von der Honokohau Bay auf das Meer schauen und nach Walen ausschau halten.
  • Die Road to Hana: Diese kruvige Straße ist einen Tagesausflug wert. Mit dem Mietwagen kannst du hier in einem Tag um die Insel fahren und viele Wasserfälle, Lavastrände, Aussichtspunkte und besondere Landschaften sehen.
  • Surspot Jaws: Dieser Surfspot ist mit seinen zwanzig bis dreisig Meter hohen Wellen überall bekannt und nur für Profis geeignet. Kameraleute, Profifotografen, Rettugssantitäter und Sponsoren sind bei den riesigen Wellen vor Ort und schauen sich dieses Spektakel an. Die Wellenvorhersage für Jaws kannst du hier checken.

Hawaii Low Budget? Was kostet denn nun eine Reise nach Hawaii?

Hawaii Low Budget

Wie du siehst, sind die Attraktionen und Highlights fast alle kostenlos. Der Flug, die Unterkunft und der Mietwagen sind das teuerste.

Hier eine kleine Auflistung der Kosten:

  • Flug: 700 bis 1000 Euro pro Person
  • Unterkunft (Hostel oder AirBnb): 40 Euro p.P.
  • Fortbewegung: Ein Roller kostet ca. 150 USD pro Woche und ein Mietwagen 200 bis 300 USD.
  • Essen und Trinken: Das kommt ganz auf dich persönlich an. Ich würde zwischen 20 und 30 USD pro Person und Tag einplanen, wenn du günstig essen gehst und selbst kochst, dir aber auch mal ein Eis oder ähnliches gönnen möchtest.
  • Sonstiges: Für Sprit, Parkplatz, Eintritte, Trinkgelder und Souvenirs würde ich pro Woche und pro Person noch einmal 80 USD einplanen. Je nach dem, was ihr alles machen woll, vielleicht auch mehr.

Alles in allem solltest du also bei einer zwei bis dreiwöchigen Reise mindestens 2000 oder 3000 Euro einplanen. Das ist nicht gerade wenig, aber jeden Cent wert!

Maui Reisetipps

Ich hoffe, dieser Beitrag hat dir bei der Urlaubsplanug weitergeholfen und du konntest ein paar Spartipps für deinen Hawaii-Urlaub mitnehmen. Falls dir der Beitrag gefallen hat, dann folge mir doch auf Facebook und Instagram. Hier findest du noch meinen Artikel mit den besten Wanderwegen von Oahu.
Hast du noch weitere Tipps für Hawaii mit kleinem Geldbeutel? Oder eine Frage zu Oahu und Maui? Dann hinterlasse uns doch einen Kommentar!

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar