Chaing Mai Tipps: Diese 11 Sehenswürdigkeiten und Highlights darfst du nicht verpassen!

Chiang Mai Sehenswürdigkeiten , Tempel und Highlights

Hier findet ihr die besten Chiang Mai Tipps für eine tolle Reise und viele Highlights, die man so schnell nicht vergisst. Chiang Mai ist bekannt als das kulturelle Zentrum Thailands und hat viel zu bieten: tolle Tempel, viel Natur, spektakuläre Landschaften, unglaublichste Restaurants & Bars sowie natürlich den legendären Nachtmarkt. Wer von euch mehr von Thailand sehen möchte und nicht nur auf City & Strand aus ist, der darf Chiang Mai auf keinen Fall verpassen.

Chiang Mai Tipps – die Anreise nach Chiang Mai

Chiang Mai liegt im Norden Thailands, weit weg vom Meer und ziemlich nah an der Grenze zu Laos und Myanmar – auch bekannt als das goldene Dreieck. Je nach dem von wo ihr anreisen möchtet, empfiehlt sich natürlich bei langen Strecken das Flugzeug und bei kurzen Strecken der Bus oder der Zug.

Hier findet ihr die klassischen Anreisemöglichkeiten nach Chiang Mai

  • Von Deutschland aus einen Flug buchen nach Chiang Mai: Air China bietet solche Flüge zum Beispiel an. Hier könnt ihr mit nur einem Stopp in Peking direkt weiter nach Chiang Mai fliegen und euch dann langsam in den Süden bewegen, um Thailand zu bereisen. Vorteil: Die Flüge sind oft sehr günstig und ihr müsst nicht zwei Mal quer durch Thailand reisen, sondern könnt euch bequem von oben nach unten bewegen.
  • Von Bangkok oder einer Insel mit dem Flugzeug nach Chiang Mai: Oft gibt es unglaublich günstige Angebote, ab bereits 30€ pro Person. Ihr könnt von Bangkok, Phuket oder Surat Thani günstig und direkt nach Chiang Mai fliegen. Vorteil: Flüge sind meist sehr günstig und ihr kommt schnell bei eurem Ziel an.
  • Von Bangkok mit dem Nachtzug nach Chiang Mai: Alle paar Stunden fahren täglich Züge von Bangkok nach Chiang Mai. Die Fahrt dauert zwischen 10 und 12 Stunden, weshalb ich euch empfehle auf jeden Fall nachts zu fahren. Dann macht ihr keinen ganzen Tag kaputt. Nachts gibt es dann auch die Möglichkeit in der 1. oder 2. Klasse ein Schlafbett zu buchen. Bettwäsche, Decke und Kisten sind bereits mit dabei. So spart ihr euch das Geld für die Unterkunft, komm über Nacht von A nach B und habt irgendwie auch ein kleines Abenteuer vor euch. Mein Tipp: Investiert die paar Euro mehr für ein 1. Klasse Ticket. Es mach preislich kaum einen Unterschied, ihr bekommt dann aber eine kleine Privatkabine.

Hier könnt ihr Preise vergleichen, Tickets buchen und euer liebstes Fortbewegungsmittel finden.

Chiang Mai Tipps: Unterkunft und Fortbewegung

Hotel in Chiang Mai Infinitypool

In Chiang Mai angekommen habt ihr nun die Qual der Wahl: Welche der vielen Unterkünfte passt zu euch? Es gibt vom billigen Hostel bis hin zum Luxushotel alles. Wir buchen meist ein Doppelzimmer und achten darauf, dass die Unterkunft sauber ist. Super ist es dann natürlich noch, wenn Frühstück bereits dabei ist und es einen kleinen Pool gibt.

Wir haben im Rainforest Boutique Hotel übernachtet, was ich euch wirklich empfehlen kann. Das Hotel hat nur knapp 30€ pro Nacht gekostet und ist dafür wirklich super: Es gibt zwei schöne Pools, ein sehr gutes Frühstück und die Zimmer sind super sauber. Vor allem die Pools haben mir sehr gut gefallen. Das Hotel liegt nur wenige Minuten vom Nachtmarkt entfernt und bietet auch einen Shuttle-Service dorthin an.

Wir haben uns gleich nach der Ankunft einen Roller für die komplette Zeit in Chiang Mai gemietet, damit wir flexibel sind und selbst viele Ausflüge unternehmen können. Kosten: 4€ pro Tag.

  • Tipp: Gebt niemals euren Reisepass ab, wenn ihr einen Roller mietet. Manche Anbieter wollen dann nach der Rückgabe noch mehr Geld von euch haben für irgendwelche Kratzer am Roller, die gar nicht von euch sind. Aber die Anbieter haben dann euren Reisepass und können euch somit wunderbar erpressen.

Auch gibt es in Chiang Mai die Möglichkeit mit dem TukTuk zu fahren. Der Fahrpreis ist Verhandlungssache und sollte je nach Dauer zwischen 2 und 5 Euro kosten. Einfach einem der vielen TukTuk-Fahrer zuwinken und los geht´s! Ich finde TukTuk fahren irgendwie super spaßig – es macht einfach gute Laune und jeder sollte es mal ausprobieren!

Chiang Mai Tipps – Alle Sehenswürdigkeiten und Highlights

  1. 1. Der Wat Chedi Luang – ein beeindruckender Tempel

Wat Chedi Luang, Tempel in THailand

Wat Chedi Luang, Tempel Chiang Mai Thailand

Der beeindruckende und große Tempel liegt mitten in der Altstadt und gehört fast zum “Pflichtprogramm”, wenn ihr nach Chiang Mai kommt.

2. Ein Kochkurs bei der Asia Scenic Cookting School

Chiang Mai Cooking Class

Ein Kochkurs in Thailand lohnt sich sehr: Thailändisch kochen lernen

Hände hoch – wer liebt thailändisches Essen auch über alles? Wie man authentisch thailändisch kocht, welche Gewürze wichtig sind und auf was ihr bei der Zubereitung achten müsst, erfahrt ihr bei einer “Thai Cooking Class”. Fast alle Kochklassen in Chiang Mai haben sehr gute Bewertungen, sodass ihr bei der Auswahl die Qual der Wahl habt. Wir haben unseren Kochkurs bei Asia Scenic Cooking gebucht und waren sehr zufrieren: Eine kleine Gruppe, eine guter Lehrer mit super Englischkenntnissen finde ich besonders wichtig. Zu allererst sind wir gemeinsam zu einem kleinen Markt in Chiang Mai gegangen und haben mehr über die Zutaten, Gewürze und Essenskultur gelernt. Anschließend durften wir auch schon selbst ran: Jeder von uns hat sich sein eigenes 3-Gänge-Menü gekocht. Das Essen war sehr lecker und wir haben am Ende alle ein Kochbuch mit insgesamt 30 Rezepten erhalten.

Hier erfahrt ihr mehr über den Kochkurs.

3. Wat Phra Singh – große Tempelangalge mit viel Gold

Wat Singh in Chiang Mai Tempel in Thailand

 

Eine schöne große Tempelanlage, die in jeden Reiseführer steht und deshalb natürlich auch sehr überlaufen ist. Dennoch lohnt es sich den prunkvollen Tempel anzusehen.

4. Die Bua Thong Wasserfälle

Etwas außerhalb von Chaing Mai findet ihr diese coolen Wasserfälle: Ihr könnt die Steine hochklettern/hochlaufen und euch immer wieder im kalten Wasser abkühlen. Die Fahrt dorthin dauert mindestens eine Stunde, lohnt sich aber!

Mehr über den Besuch der Bau Thong Wasserfälle hier. 

5. What Phra That Doi Kham (Temple of the Golden Mountain)

Big Buddha in Thailand, Chiang Mai

Aussicht von Temple of the Golgden Mountain, Thailand

Bereits von Weitem von überall in Chiang Mai könnt ihr den Temple of the Golden Mountain sehen: Er befindet sich – wer hätte es anders erwartet – auf einem kleineren Berg direkt bei Chiang Mai. Ihr könnt die Steige mit dem Roller selbst hochfahren und dann oben parken. Dort angekommen dürft ihr euch von den vielen Touristen nicht abschrecken lassen – die Anlage ist so riesig, da verteilen sich die Leute ganz gut. Oben angekommen könnt ihr nun den Tempel anschauen und die unglaubliche Aussicht über Chiang Mai genießen!

6. Nachtmarkt in Chaing Mai

Der Nachtmarkt in Chiang Mai ist der Treffpunkt für alle Touristen: Hier gibt es alles zu kaufen, was ihr brauchen könnt. Egal ob Kleidung, Schmuck, Elektroartikel, Deko, Essen oder Trinken – es gibt fast alles zu einem fairen Preis. Das durchschlendern macht auf jeden Fall viel Spaß, auch wenn wir nichts gekauft haben. Leider gibt es bei Märkten oft nur “Ramsch”, wie auch hier an einigen Ständen.

Zum Essen gibt es ebenfalls einige Stände, aber auch viele Restaurants in den Hintergassen. Leider, leider gibt es mittlerweile sogar die bekannten Fast-Food-Riesen.

7. Wat Suan Dok (Weißer Tempel)

Weißer Tempel in Thailand bei Chiang Mai

Der Wat Suan Dok ist ein sehr ruhiger Tempel, der etwas außerhalb von Chiang Mai liegt. Er ist nicht so überlaufen, wie die anderen Tempel für mich aber einer der Schönsten überhaupt. Warum? Alles ist sehr gut erhalten und toll angelegt – in weiß. Ein wunderbares Fotomotiv.

8. Der Royal Park Rajapruek

Der Royal Park Rajapruek ist eine außergewöhnliche, große Parkanlage mit vielen besonnten Blumen, Pflanzen, Schmetterlingen und mehr. Besonders der Orchideengarten ist wunderschön und lohnt sich sehr. Der Park ist sehr weitläufig, weshalb ihr mindestens 4 Stunden Zeit einplanen solltet. Der Eintritt für Touristen beträgt 100 THB und lohnt sich für alle, die sich für Pflanzen, Flora und Faune interessieren.

Meine Blogger-Kollegen von auszeitnomaden haben einen tollen, ausführlichen Bericht darüber geschrieben.

9. Wunderschöne Landschaften im Nationalpark Doi Inthanon (Tagesausflug)

 

Wasserfall bei Chiang Mai

Der Nationalpark mit dem höchsten Berg Thailands Doi Inthanon lohnt sich, wenn ihr auf tolle Landschaften, Ausblicke und viel Grün steht. Etwa eine Stunde Fahrtzeit von Chaing Mai (auch mit dem Roller möglich) müsst ihr einplanen bis ihr am Eingang des Nationalparks ankommt. Dann könnt ihr den Berg hochfahren und immer wieder kommen links und rechts Abzweigungen zu verschiedenen Highlights: Wasserfälle, Aussichtspunkte, Wanderwege, eine kleine Farm, Tempelanlagen und mehr. Ich werde demnächst noch einen ausführlichen Beitrag mit allen Hinweisen, Tipps und Highlights veröffentlichen.

10. Dachterasse mit Neonlicht: Die THC Rooftop Bar

THC Rooftop Bar in Chiang Mai, Thailand

Solch eine coole Bar gibt es ziemlich selten: Alles ist schwarz, die Wände bunt bemalt und kaum beleuchtet. Eine Bar, die man so leicht gar nicht findet.

Die THC Rooftop Bar findet man nur, wenn man weiß, dass es sie überhaupt gibt. Das Gebäude sieht von unten ziemlich unscheinbar aus und wer die Dachterasse besuchen möchte, muss erst einmal viele kleine Treppen besteigen und durch verschiedene Gänge laufen um dann ganz zum Schluss oben in der Bar anzukommen. Dort heißt es dann erst einmal: Schuhe aus, Drink bestellen und das coole Ambiente genießen! Wer Glück hat ergattert einen Platz am Rand und kann den Blick über Chiang Mai genießen. Aber auch sonst, hat die Bar irgendwie etwas Besonderes, ja sogar etwas Mhystisches. Hingehen lohnt sich!

11. Besucht eine Elefantenfarm (und wählt bitte die richtige!)

Rund um Chaing Mai gibt es etliche Elefantenfarmen, bei denen ihr viel erleben könnt: Bei manchen könnt ihr die Elefanten streicheln, putzen, füttern, führen, mit ihnen baden oder gar auf ihnen reiten. Eines gleich vorab: Elefanten Reiten ist Tierquälung. Warum? Wenn die Elefanten noch klein sind, werden diese solange misshandelt, bis sie alles über sich ergehen lassen und irgendwann sogar Menschen auf sich reiten lassen. Bitte, bitte, bitte – BUCHT KEIN ELEFANTEN REITEN.

Hier ein verdammt guter Artikel darüber.

Dann gibt es aber rund um Chaing Mai auch Elefantenfarmen, die sich genau um solche Tiere kümmern. Misshandelte und gequälte Elefanten werden dort aufgenommen und es wird ihnen ein neues, friedliches Leben geschenkt.

Der Elephant Nature Park zum Beispiel ist solche in Ort. Hier dürfen die Elefanten tun, was sie eben gerne tun: Essen und spielen. Bei einer Führung erfahrt ihr mehr über Elefanten, dürft diese füttern streicheln und wenn ein Elefant Lust hat, könnt ihr sogar mit ihm baden. Hier steht immer das Wohl der Tiere im Vordergrund, weshalb es sich lohnt, diesen Park zu besuchen.

Hier findet ihr mehr über den Elephant Nature Park.

12. Gönnt euch zum Abschluss noch eine Massage!

Schon klar, Thailand ist bekannt für billige Massagen und vor allem aber auch für verdammt gute Massagen. Nach den stressigen Tagen lohnt es sich immer wieder in eines der vielen Massagestudios zu gehen, die ihr an jeder Ecke findet. Eine Stunde Massage kostet umgerechnet zwischen 5 und 10€. Das ist verdammt günstig, oder? Klar, das ihr euch das nach dem ganzen Sightseeing nun auf jeden Fall verdient habt. Oft bieten auch die Unterkünfte direkt Massagen an, was ich persönlich fast entspannter finde. So könnt ihr direkt nach der Massage duschen, schlafen oder am Pool relaxen.

Sonnenuntergang in Chiang Mai THailand

Das waren nun meine Chiang Mai Tipps für einen tollen Aufenthalt. Kennt ihr noch weitere Highlights und Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen darf? Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar!

Chiang Mai Sehenswürdigkeiten

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar