Backpacking in Mexico: Diese Orte musst du gesehen haben!

Laguna Bacalar in Mexico

Welche Orte muss man beim Backpacking in Mexico unbedingt sehen? Hier verrate ich es euch! Ganz spontan haben wir unsere Flüge umgebucht und sind dann anstatt nach Las Vegas nach Mexico geflogen. Ach wie geil das einfach war. Die Umbuchung der Flüge hat sich definitiv gelohnt und so konnten wir unsere letzten Wochen der Weltreise auf der Yucatan Halbinsel verbringen. Dort haben wir einige Orte & Inseln besucht, am Strand relaxt, mexikanisch gegessen und einfach nur die Seele baumeln gelassen. In diesem Beitrag verrate ich dir, welche Orte sich beim Backpacking in Mexico wirklich lohnen und was du unbedingt sehen musst!

1. Cancun: Großstadtgewirr und Shoppingparadies

Wer die Yucatan Halbinsel in Mexico bereisen möchte, wird erst einmal einen Flug nach Cancun Dort angekommen ist alles ziemlich laut, hektisch und stressig. Dennoch lohnt es sich ein paar Tage in der Stadt zu bleiben. Der schönste Strand in Cancun ist der Dolphin Beach, welcher uns von einem Local empfohlen wurde. Das Wasser ist wirklich glasklar und türkis. Gut und günstig shoppen kannst du in diversen Outletmalls wie der Plaza Las Americas oder der Laz Plazas Mall. Im Mercado 28 findest du einige Souvenirs, aber auch einige nervige Verkäufer!

2. Isla Blanca: Das Paradies für Kitesurfer und Ruhesuchende

Backpacking in Mexico

Nur etwa 15 Minuten von Cancun befindet sich die kleine Halbinsel Isla Blanca. Dort befinden sich vor allem viele Luxushotels am schönen Strand und ein paar Privatvillen. Ebenfalls findest du dort den PDC Kiteboarding Club. Dieser befindet sich in einer Lagune und ist ideal für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Für alle die das Kitesurfen lernen möchten oder einfach nur auf der Liege relaxen und die Kitesurfer beobachten möchten, ist das der perfekte Spot. Der Eintritt kostet einen Euro und ein kleiner Imbiss ist auch vorhanden.

3. Isla Holbox: Chill down!

Die kleine Insel Isla Holbox ist von Cancun aus mit einer kurzen Fährfahrt zu erreichen und verspricht vor allem eines: Ruhe! Auf dieser chilligen Insel findesst du einige Hostels und Beach-Bungalows, um die Sonne und das Meer zu genießen. Hier findest du einen kompletten Guide über Isla Holbox.

4. Playa del Carmen: Massentourismus pur

Backpacking in Mexico

Der typische Urlaubsort für alle Pauschalreisen ist Playa del Carmen. Dort reihen sich Resorts an Luxushotels und All-In-Bunker. An sich besteht diese Stadt eigentlich fast nur aus Tourismus. Es gibt eine große Einkaufsstraße, die 5th Avenue, bei der alle bekannten Marken vertreten sind. Auch viele Freizeitparks wie z.B. Xcaret und Tourenanbieter findest du in Playa des Carmen. Von dort aus fährt auch die Fähre nach Cozumel.

5. Backpacking in Mexico- Cozumel: Das Taucherparadies

Die Insel Cozumel ist von Playa del Carmen in weniger als einer Stunde mit der Fähre zu erreichen und gilt nach dem Great Barrier Reef als zweitschönstes Tauchgebiet der Welt. Unzählige Tauchschulen haben sich dort angesiedelt und bieten Ausflüge an. Auch für Schnorchler gibt es einige Ausflüge an`s Riff.

6. Tulum: Das Backpacking Paradies

Backpacking in Mexico

Der wohl beliebteste Ort für Backpacker ist Tulum. Dort gibt es einen wunderschönen Strand zum relaxen, viele kleine Shops, günstige und super leckere Restaurants und viele lässige Hostels und Bungalows! Tulum besteht einmal aus Tulum Stadt (chillig, aber mit dem Fahrrad ca. 10 Minuten zum Strand) und aus Tulum Beach (um einiges teurer!).
Ebenfalls findest du in Tulum die berühmte Maya-Städte. Dort solltest du so früh wie möglich am Morgen hingehen, weil ab 11 Uhr die Hölle los ist.

Backpacking in Mexico

Rund um Tulum befinden sich einige sehenswerte Cenoten, die Mexico so bekannt gemacht haben. Taucher können hier durch die Höhlen tauchen und die Magie der Cenoten erforschen. Schnorchler können ebenfalls schnorcheln und sich eine Cenote von oben ansehen. Sehr bekannt ist zum Beispiel die Cenote Dos Ochos. Auch hier solltest du so früh wie möglich (8 Uhr!) kommen, weil gegen später sehr viele Taucher da sind.

7. Chichen Itza, eines der neun Weltwunder

Eines der neun Weltwunder steht in Chichen Itza: Die berühmte riesige Maya-Städte. Wer sich für Kultur interessiert, sollte unbedingt die zweistündige Fahrt auf sich nehmen und beeindrucken lassen. Auch werden von Cancun, Playa del Carmen und Tulum Tagestouren nach Chichen Itza angeboten.

8. Laguna Bacalar: Der schönste See der Welt!

Backpacking in Mexico

Für mich war der Ort Bacalar definitiv das Highlghight meiner Reise nach Mexico. Warum? Dort gibt es wenig Tourismus, das Dorf ist klein und ursprünglich, der See wunderschön und man kann richtig schön abschalten. Du kannst dort nicht viel machen außer relaxen, essen, Kanu fahren, die Benote besuchen oder eine Bootstour unternehmen. Aber genau das ist auch gut so.
Schaut euch nur dieses wunderschöne, glasklare Wasser vom Laguna Bacalare an! Ist es nicht traumhaft? Bacalar sollte unbedingt auf eurer Liste stehen!

Backpacking in Mexico

Das waren nun einige der bekanntesten Orte auf der Yucatan Halbinsel, die viele Backpacker bereisen. Es gibt viele weitere Orte, die du sehen kannst, wenn du mehr Zeit hast.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem beitrag einen kleinen Einblick in die Orte der Yucatan Halbonsel verschaffen. Welche Orte darf man beim Backpacking in Mexico deiner Meinung nach nicht verpassen?

Wenn du noch Fragen oder Ergänzungen hast, dann hinterlass doch einen Kommentar!

2 Comments

  • Joana sagt:

    Hallo Sandra, das macht natürlich Lust auf Meer. Bei mir steht ganz bald eine länger Reise quer durch Mexico an. Ein paar Deiner Tipps sind ebenfalls eingeplant. Vor allem aufs Höhlentauchen freue ich mich.. Schöner Bericht..

  • Annie sagt:

    Danke für den tollen Beitrag, liebe Sandra :-)
    Ich will spätestens Anfang nächsten Jahres unbedingt auch nach Mexico.
    Und deine Bilder lösen gerade absolutes Fernweh in mir aus:-)

    Ganz liebe Grüße,
    Annie

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar