Die 8 schönsten Malaga Sehenswürdigkeiten und Highlights + Geheimtipp

Castillo de Gibraltar, Malaga

In diesem Beitrag verrate ich euch, welche Malaga Sehenswürdigkeiten sich wirklich lohnen und wo ihr unbedingt Tapas essen müsst!

Hab ich dir eigentlich schon einmal gesagt, das ich Spanien liebe? Ich liebe Tapas, die Strände, das Klima und auch den Lebensstil der Spanier. Dieses Jahr war ich schon in Katalonien, auf Mallorca und nun auch rund um Malaga unterwegs und jeder dieser Orte hat mir unglaublich gut gefallen.

Egal ob Pauschalreise, Wochenendtrip oder Kreuzfahrtstopp- Malaga lohnt sich!

Nun aber zu meinen liebste Sehenswürdigkeiten und Highlights in Malaga…

1. Die schönsten Malaga Sehenswürdigkeiten: Castillo de Gibrafalto

Castillo de Gibrafalto, Malaga

Für den Einstieg empfehle ich dir die Burg Castillo de Gibrafalto zu besichtigen. Diese liegt mitten in Malaga auf einem kleinen Berg und du hast von dort aus eine wahnsinnig tolle Aussicht! Der Eintritt beträgt pro Person 2,20 €, was ich wirklich fair finde. Du kannst einmal um die Burg laufen und so den Stadtkern, die historischen Gebäude, das Meer und das römische Theater von oben betrachten. So bekommst du gleich einen tollen Überblick über die Stadt. Auf die Castillo de Gibrafalto kannst du entweder in ca. einer Stunde hochlaufen oder auch hinfahren. Für die Besichtigung würde ich mindestens zwei bis drei Stunden einplanen, weil man von dort einfach wahnsinnig schöne Bilder machen kann:

Malaga Sehenswürdigkeiten

2. Das alte Römische Theater

Malaga Sehenswürdigkeiten

Das „Roman Theatre“ befindet sich mitten in der wunderschönen Altstadt und so kannst du fast nicht daran vorbeilaufen. Es ist wirklich toll, wie gut das Theater erhalten ist!
Wer will, kann eine längere Besichtigungstour buchen- uns hat ein kurzer Stopp von außen gereicht.

3. Buntes Häusschen am Meer: Centre Pompidou

Centre Pompidou in Malaga

Vor allem für uns Blogger oder Instagrammer ist das bunte Häusschen am Meer ein kleines Highlight. Es besteht aus vielen eckigen und bunt lackierten Glasscheiben, die stylisch übereinander gesetzt wurden. Wenn du also gerne fotografierst, musst du unbedingt dorthin!

4. Für alle Schlemmer: Der Mercado Central

Ich liebe Märkte. Und wenn es dort dann auch noch gutes Essen viele Leckereien gibt, bin ich einfach nur happy. Der Marcado Central hat täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet und bietet verschiedene Stände mit frischen Lebensmitteln aus der Region: Obst, Gemüse, Fisch, Fleich Käse und weitere Spezialitäten. Ebenso kannst du auf dem Markt auch frisch zubereitete Speisen bestellen und mit einem Glas Wein genießen.

5. Zum schlendern und genießen- Palmeral de Las Sorpresas

Malaga Highlights und Sehenswürdigkeiten

Der Park liegt direkt am Meer und es ist wirklich schön, dort einfach entlang zu spazieren und den Ausblick zu genießen. Am besten verbindest du den Spaziergang durch den Park mit dem Centre Pompidou und dem botanischen Garten Paseo Espana. Das liegt nämlich alles beieinander.

6. Geheimtipp: Tapas bei Alcasa Bar

Überall wo viele Touristen sind, gibt es auch Touristenfallen. Oft sind sogenannte „Tapas-Menüs“ zum Festpreis eine Tourifalle oder alle Läden an denen du ein Schild findest mit der Aufschrift „100 verschiedene Tapas ab 1 €“. Solche Läden und Restaurants solltest du in Malaga auf jeden Fall vermeiden.
Sehr empfehlenswert ist dagegen die Tapas Bar und Creperie Alcasa Bar. Dort gibt es viele verschiedene Tapas mit Fisch, Fleisch und anderen Leckereien. Alle Tapas kosten zwischen 2 und 5 Euro und alles, was wir bestellt haben, hat unglaublich gut geschmeckt. Als Nachtisch kannst du dir dann noch einen hausgemachten Crepe bestellen…

Hmmm, einfach lecker!

7. Botanischer Garten mitten in der Stadt: Paseo Espana

Malaga Sehenswürdigkeiten

Mitten in Malaga parallel zum Meer gelegen findest du diesen kleinen paradiesischen Park. Er ist mit verschiedenen Pflanzen und Bäumen angelegt und bietet viel Schatten. Der ideale Platz also, um sich von der Stadt zu erholen und ein bisschen Ruhe zu genießen. Wer gerne joggen geht, kann dies hier auch wunderbar.

8. Shopping in der Altstadt

Für alle Shoppingfreunde ist Malaga ebenfalls perfekt geeignet. Es gibt diverse Boutiquen, Läden und Shops der bekannten Modeketten, aber auch Souvenirs und handgemachte Dinge. Die Calle Marqués de Larios ist die größte und bekannnteste Einkaufsstraße in Malaga. Dort findest du wirklich alles, was das Herz begehrt.
Bitte beachte, dass manche Shops über die Mittagszeit von 13 bis 16:30 geschlossen haben und eine kleine Siesta einlegen. Zum Einkaufen empfehle ich dir also eher den Morgen oder den Abend.

Das waren nun meine 8 Tipps und Sehenswürdigkeiten für Malaga. Die Stadt ist wirklich wunderschön und lohnt sich sehr. Egal ob du gerne feiern gehst, am Strand liegst, auf Kultur stehst oder shoppen möchtest- in Malaga kannst du all das und noch mehr tun.

Ausblick über Malaga

Weiteres rund um Malaga:

2 Comments

  • sophiamissphiaselle sagt:

    Ich bin ja auch ein riesiger Spanien Fan. Besonders das leckere Essen, die Sprache und die Shopping-Möglichkeiten sind einfach super :)
    In Malaga war ich auch noch nie, das sollte ich wohl schleunigst mal ändern 😉
    Liebste Grüße,
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com/

  • Tatjana sagt:

    Hey Sandra,

    die Tapas, der Wein und die geselligen Spanier sind einfach super. Ich war dieses Jahr im September zwar in Andalusien, doch Malaga stand nicht auf der Liste. Das muss ich auf jeden Fall nachholen.

    Liebe Grüße aus (wieder) Sri Lanka
    Tatjana

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar