10 inspirierende Bücher, die deine Denkweise verändern!

lesen

Früher hab ich ja gerne viele Romane gelesen, am liebsten Liebesromane mit Happy End. Heute lese ich die ersten paar Seiten dieser Bücher und dann? Wird mir das einfach zu langweilig. Nach Hunderten dieser Bücher, weiß ich nun, dass einige alle ein ähnliches Schema haben und natürlich auch ein Happy Endenthalten. Irgendwie ist mir das zu langweilig geworden…

Momentan lese ich am liebsten Bücher, die mich weiterbringen, die mich zum Nachdenken anregen und welche, die mich und meine Denkweise verändern. Ich mag diese Bücher, in denen ich viel über das Leben lernen kann. Natürlich ist ab und zu ein Roman auch nicht verkehrt ;-).

So lese ich

Ich lese ausschließlich nur noch Bücher auf meinem über alles geliebten Kindle Paperwhite. Am liebsten abends, wenn es überall um mich herum dunkel ist. Seit ich das Kindle
habe, lese ich mindestens 1 Buch pro Woche! Auch habe ich zusätzlich noch das Kindle Unlimited Abo. Dieses kostet 10 Euro pro Monat und ich habe eine Auswahl an über 500.000 Büchern zum Download. Leider sind dort selten Bestseller dabei, dafür aber verdammt viele richtig gute Sachbücher.

 

Meine Top 10 in diesem Jahr

Diese Liste ist komplett gemischt. Zum einen findest du ein paar Bücher von Weltreisenden, die sehr inspirierend sind. Dann geht es weiter in Bücher über das ortsunabhängige Arbeiten und einigen Tipps für Blogger. Außerdem sind auch andere Bücher dabei, die zum Nachdenken anregen. Schau dir die Liste einfach mal durch, vielleicht ist das ein oder andere Buch für dich dabei!
1. Tim Ferriss: Die 4-Stunden Woche

Das klassische Buch, wenn es um selbständige Arbeit geht. Über dieses Buch hast du sicherlich schon in diversen Blogs und Foren gelesen, aber es gehört zu dieser Liste einfach mit dazu. Tim Ferriss hat sich selbst mit harter Arbeit ein eigenständiges Unternehmen aufgebaut, mit dem er heute viele Tausende Dollar Gewinn pro Monat macht. Er selbst arbeitet maximal vier Stunden pro Woche von irgendeinem schönen Ort der Welt. Wie das geht und wie du so etwas auch kannst, erfährst du in diesem Buch. Ich selbst musste bei einigen Sachen auch schmunzeln, weil die Abläufe in Amerika teilweise ganz anders sind. Dennoch sind einige Hinweise und Tipps mit dabei, die wirklich zum Nachdenken anregen und dich oder gar dein Leben verändern können!


2. Wie ich ausversehen eine Bank ausraubte

Es geht um einen geistig zurück gebliebenen Mann und eine an Tourette erkrankte Frau. Beide rauben gemeinsam eine Bank aus und reisen durch die Welt. Dabei passieren ihnen viele unvorhergesehene Sachen und einzigartige Erlebnisse. Das Buch ist wirklich lustig geschrieben und ich habe an einigen Stellen lachen müssen. Dennoch regt das wirklich zum Nachdenken, weil ich mich des Öfteren gefragt habe: Ist es überhaupt richtig, bei so etwas zu lachen?

 

3. Isch geh Schulhof

Philip Möller ist Quereinsteiger, nicht-Lehrer also, und beschreibt in diesem Buch all seine Erfahrungen als Vertretungslehrer an einer Berliner Grundschule. Die Erlebnisse und Erfahrungen sind teilweise sehr verzweifelnd und auch berührend. Das Buch zeigt Missstände an Schulen und auch Probleme bei der Erziehung auf. Das Buch ist wirklich so geschrieben, als wäre man Live mit dabei und man kann sich sehr gut in die Lage vom Lehrer hinein versetzen. Das was er an dieser deutschen Grundschule erlebt, ist teilweise echt übel. Ich habe wochenlang über unsere Jugend und auch unser Schulsystem nachgedacht.

 

4. Banana Pancake Trail

Ein super tolles Buch über individuelle Reisen und Backpacking. Im Buch selbst findest du mehrere alltägliche Geschichten von Reisenden rund um die Welt. Wo früher noch einsame Strände waren, findest du heute zahlreiche Blogposts, Instagrambilder und mehr über diesen einen Ort. Backpacking ist kein Individualurlaub mehr, Backpacking ist ein Trend!
Besonders in Erinnerung ist mir die Geschichte vom Lonely Planet geblieben. Sie heißt „Lonely Planet, du hast mein leben ruiniert!“. Ein Must-Read für alle Reisejunkies und Weltenbummler!

 

5. SEO in 3×30 Minuten

Nun kommen wir zu einem ganz anderen Buch. Als ich angefangen habe zu Bloggen, hatte ich keine Ahnung von irgendwas. Ich wusste nicht, was WordPress ist, was eine Domain oder ein Plugin ist und auch vom Schreiben oder Design hatte ich keinen Plan. Dann hab ich irgendwann mal etwas von SEO, also Suchmaschinenoptimierung, gehört. Man soll seine Seite und seine Texte so bearbeiten, dass Google und Co. Sie besser finden kann. Klingt logisch, ist aber verdammt kompliziert. Dieses Buch beschreibt in wenigen Seiten die wichtigsten Tricks & Kniffe, um deine Website oder deinen Blog zu optimieren.

 

6. Ich könnte alles tun, wenn ich nur wüsste was ich will

Fragst du dich auch manchmal, ob das wirklich schon alles war? Was du mit deinem Leben anfangen sollst? Wie du ein erfüllendes Leben führen kannst? Ja? Dann les dieses Buch. Die Autorin gibt viele Tipps für ein glückliches Leben und wie du es dir selbst gestalten kannst. Du wirst dir selbst natürlich auch viele Gedanken um dein Leben und deine Zukunft machen! Achtung: Das Buch kann dich und dein Leben gravierend verändern!

 

7. Narbenherz- Wie ich auszog, die Welt zu sehen und den Krebs zu vergessen

Der Titel des Buches sagt eigentlich schon alles: Es geht um eine junge Frau, mit der Diagnose unheilbarer Krebs. Sie erfüllt sich ihren großen Traum und reist durch die Welt. Sehr oft macht sie dich Gedanken über das Leben und auch den Tod, der ihr bald bevorsteht. Während ihrer Reise erlebt sie viele glückliche Momente und setzt sich auch für Kinder ein.
Ich selbst habe während dem lesen des Buches ebenfalls viel über Träume, Wünsche, das Leben und den Tod nachgedacht. Auch eine kleine Träne ist mir beim Lesen des Öfteren über die Wange gekullert…

 

8. Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente

Ein Mann bereist ohne Geld die fünf Kontinente und arbeitet an verschiedenen Projekten weltweit mit. Grundsätzlich muss man dazu sagen, er hat sehr gute Beziehungen und gelangt dadurch an die meisten Jobs. Dennoch ist das Buch sehr interessant und der Autor beschreibt die Gefühle, Ängste und Gedanken des „Journeyman“. Ein Buch, dass dir zeigt, was es auf der Welt alles für Möglichkeiten gibt, um deine Träume zu leben und über dich selbst hinauszuwachsen!

 

9. Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst

Cheryls Mutter stirbt mit gerade einmal 45 Jahren an Krebs. Das wirft Cheryl dann endgültig aus der Bahn: Sie ruiniert ihre Ehe, greift zu Drogen, trinkt und gerät auf die schiefe Bahn. Irgendwann beschließt sie einfach so, völlig unerfahren, den PCT zu erwandern. Dort ist sie viel mit sich alleine, sie leidet, sie hat Angst, sie denkt über ihr Leben macht und lernt viele inspirierende Leute kennen. Sie findet zu sich selbst.
In diesem Buch leidet man mit Cheryl mit und macht sich ebenso viele Gedanken über das Leben und auch das Schicksal.

 

10. Tim Chimoy: Arbeit die du liebst und Freiheit, die du lebst

Falls du vorhast, deinen Job zu kündigen und digitaler Nomade zu werden, ist es das perfekte Buch für dich. Aber auch für Leute, die Inspiration und Tipps für Blogs, Bücher und mehr suchen, ist das Buch super. Tim beschreibt den Wandel der heutigen Arbeitswelt und wie du dich und deine Idee selbst verwirklichen kannst. Besonders gut haben mir die Einblicke hinter die Kulissen der vielen anderen erfolgreichen und selbstständigen Nomaden gefallen. Falls du also gerade überlegst, einen Blog zu starten oder allgemein nicht so ganz weißt, was du mit deinem Leben anfangen sollst, lies dieses Buch!

Das war nun meine Top 10 an inspirierenden Büchern, die ich dieses Jahr gelesen habe. Einige davon haben mich zum Nachdenken angeregt und meine Sichtweisen verändert. Wieder andere enthalten wertvolle Tipps, seinen Blog erfolgreicher zu gestalten und sein Leben zu leben.

Was sind deine liebsten Bücher, die zum Nachdenken anregen? Hast du ein paar Tipps? Ich brauche wieder neuen, wertvollen Lesestoff!

Hinterlasse mir hier einfach deinen Kommentar